GANZHEIT LEBEN UND SEIN in der Praxis à Porta

(Foto: Nachtkerze aus meinem Garten in der Nacht kurz nach den Erblühen)

 

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Einzelteile“ (Aristoteles)

Dieser Satz begleitet mich schon seit einiger Zeit. Und wenn ich nun Rückschau halte auf das erste halbe Jahr 2019, dann trifft er mehr den je zu.

Der Same, den ich zur Winter-Sonn-Wende gelegt habe, ist erblüht. Und diese 2 Herzprojekte, die sich in der Folge manifestiert haben, strahlen über mein ganzes Sein. So vieles durfte sich durch diese Projekte wandeln, transformieren, ganz werden. Anderes ist verblüht, wird von mir nun geprüft, ob ich diese Samen nochmals säen will.

Seit diesem Jahr feiere ich in einem Kreis von Frauen die Jahreskreis-Feste. Wegweiser in unserem Sein. Fixpunkte, um einen Moment inne zu halten und zu reflektieren. Krafttanken für die Fortsetzung des Weges.

Am 12.8.19, um19.30 im ZwischenRaum Weissenstein Bern, feiern wir das Fest der Schnitterin. Das Pendel schlägt bereits wieder in die andere Richtung aus. Auch wenn die Tage immer noch heiss sind, hat sich die Energie in der Natur gewendet. Der Rückzug zeichnet sich ab. Neue Frauen sind sehr willkommen, ihren Platz im Kreis zu diesem Fest einzunehmen.

Auch neu biete ich seit diesem Jahr Wildpflanzen- und Heilkräuter-Wanderungen in Ftan/GR an. Diese Tage erfreuen sich grosser Beliebtheit, so dass ich mich entschieden habe, im August einen mehrtägigen Kurs anzubieten.

Von Freitag, 16.8.19, 18.00 bis Sonntag, 18.8.19, 13.00  werden wir die Gelegenheit haben, noch tiefer in die Welt der Wildpflanzen und Heilkräuter einzutauchen und auch direkt zu verarbeiten.

Weitere Daten zu den Wildpflanzen- und Heilkräuter-Wanderungen, sowie Informationen zu Anmeldung findet ihr unter www.praxis-aporta.ch.

Und wie ich oben beschrieben habe, strahlen diese neuen Angebote in mein ganzes Sein. Mein Angebot in der Praxis erfreut sich grösserem Zulauf, die Behandlungen haben sich weiter verfeinert. Geborgenheit und Klarheit empfangen dich in meinem Raum. Auch im Privaten durfte vieles, was im Wandel ist, vertrauensvoll gewandelt werden, zum Teil neu werden. Manchmal braucht es, wie bei der Nachtkerze, die eintretende Dunkelheit, bevor etwas zum Erblühen kommen kann.

Ich freue mich, wenn ich dich bei deinem Erblühen zu deiner Ganzheit begleiten darf:

* bei einer Shiatsubehandlung, in tiefer Entspannung, in kraftvollem Kontakt mit deiner Ganzheit                       *bei den Jahreskreisfesten, wo du Rückschau und Richtungsweisung hin zu deiner Ganzheit erleben kannst     *bei einem Kurs in der wundervollen Natur in Ftan/GR, wo dich die Pflanzen in deiner Ganzheit begleiten

aus meiner Ganzheit grüsse ich dich in Verbundenheit

Carolina à Porta Biner